BS: In der Nacht gestohlen – Durch den Richter verurteilt am Nachmittag

Braunschweig, Viewegsgarten 05.03.2020, 0.40 Uhr

Die Polizei nahm zwei Männer mit frisch entwendeten Fahrrädern fest. Noch am gleichen Tag verurteilte sie das Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag beobachteten zivile Polizeibeamte zwei Männer, die zu Fuß über mehrere Hinterhöfe schlichen. Als sie im Bereich der Kurt-Schumacher-Straße von einem Hinterhof zurückkehrten, trugen sie zwei in sich verschlossene Fahrräder, die sie zuvor nicht bei sich hatten.

Werkzeuge, mit denen sie die Fahrradschlösser gewaltsam öffnen könnten, hatten die Männer auch bei sich.

Der Verdacht, dass die 22-Jährigen die Fahrräder soeben gestohlen hatten, bestätigte sich durch eine Kontrolle sehr schnell und die Polizisten nahmen die beiden vorläufig fest.

Am Vormittag regte die Staatsanwaltschaft Braunschweig beim Amtsgericht die Durchführung eines beschleunigten Verfahrens an, so dass die die Angeklagten bereits am Nachmittag zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wurden, die zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Einer der Geschädigten konnte schon ermittelt werden, der zweite Eigentümer zu den entwendeten Fahrrädern ist noch nicht bekannt. Wem in der betreffenden Nacht ein Fahrrad im Bereich der Kurt-Schumacher-Straße gestohlen wurde, wird gebeten, sich im Polizeikommissariat Nord unter 0531/476-3315 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de