GS: Polizeistation Braunlage: Pressebericht für das Pfingstwochenende

1.) Verkehrsunfall zwischen zwei Krädern: Am Samstag, dem 04.06.22 befährt ein 21jähriger aus Berne gegen 16.00 Uhr mit seinem Krad Yamaha die Landesstraße 504. In Höhe der Ortslage Torfhaus will er auf die Bundesstraße 4 einbiegen und übersieht dabei das, vor ihm verkehrsbedingt wartende Krad Honda eines 21jährigen aus Delmenhorst. Er fährt auf diesen auf, wodurch am Krad Yamaha Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro entsteht. Am Krad Honda entsteht Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Beide Kradfahrer bleiben unverletzt.

2.) Sachbeschädigung an Buswartehäuschen: Bislang unbekannte/r Täter schlagen im Zeitraum zw. Donnerstag, dem 02.06. und Samstag, dem 04.06.22 mittels Stein eine Scheibe am Buswartehäuschen auf der Bundesstraße 4, in Höhe Abzweig B 242/Oderteich ein. Hierdurch entsteht Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Hinweise auf den oder die Täter erbittet die Polizei Braunlage unter ihrer Telefonnummer 05520/93260.

3.) Verkehrsunfall während Überholvorgang: Am Samstag, dem 05.06. befährt ein 23jähriger aus Blankenfelde-Mahlow gegen 14.45 Uhr mit seinem Krad KTM die Bundesstraße 4 aus Richtung Königskrug kommend, in Richtung Torfhaus. In Höhe der Königsköpfe schert er zum überholen aus und übersieht hierbei den entgegenkommenden PKW Audi eines 54jährigen aus Bad Harzburg. Der KTM Fahrer vollzieht eine Vollbremsung und kommt dabei zu Fall. Das Krad rutscht trotzdem frontal gegen den PKW Audi. An beiden Fahrzeugen entsteht dabei vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Schadenshöhe Audi ca. 20 000 Euro, Schadenshöhe KTM ca. 10 000 Euro. Die Beteiligten bleiben unverletzt.

4.) Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten: Am Sonntag, dem 05.06.22 befährt eine 59jährige aus Salzgitter mit ihrem PKW VW Golf gegen 09.10 Uhr die Landesstraße 600 aus Richtung Braunlage kommend, in Richtung Wieda. In einer Linkskurve, ca. 500 Meter vor der Ortslage Brunnenbachsmühle, kommt sie vermutlich aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidiert sie trotz Gefahrenbremsung mit einem entgegenkommenden PKW Ford eines 60jährigen aus Bad Sachsa. Hierbei werden insgesamt 6 Personen verletzt, wovon zwei Personen schwer verletzt werden. Im PKW VW werden die Fahrerin, sowie eine 81jährige Beifahrerin leicht verletzt. Im PKW Ford werden der Fahrer, sowie eine 59jährige Beifahrerin leicht verletzt. Auf den Rücksitzen im Ford werden ein 74 jähriger und eine 72jährige, beide aus Bad Sachsa stammend, schwer verletzt. Die Verletzten werden mit RTW’s in verschiedene Krankenhäuser der Region gebracht. An den beiden Fahrzeugen entsteht vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Schadenshöhe VW Golf ca. 10 000 Euro. Schadenshöhe PKW Ford ca. 15 000 Euro. Die Landesstraße 600 war während der Rettungs und Bergungsmaßnahmen ca. zw. 09.10 und 10.30 Uhr voll gesperrt. Da durch die ersten Rettungskräfte ein sog. Massenanfall ausgelöst wurde, waren neben div. RTWs der KWB Goslar auch mehrere Fahrzeuge des DRK im LK Goslar ( BRL, CLZ, Seesen, Goslar, Hohegeiß ) vor Ort im Einsatz. Die FFW Braunlage übernahm Rettungs, Bergungs, sowie Absperrmaßnahmen. Dank an alle Retter/Helfer vor Ort für ihren Einsatz.

i. A. Richter, POK
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeistation Braunlage
Telefon: 05520-9326-0