NOM: Aus polizeilicher Sicht ruhiger Verlauf des Flugplatzfestivals

Bad Gandersheim, Flugplatz, Samstag, 11.06.22, 19.00 Uhr – Sonntag, 12.06.22, 04.00 Uhr

BAD GANDERSHEIM (schw) – Am Samstag, 11.06.22 fand das durch den Stadtjugendring der Stadt Bad Gandersheim und seinen Kooperationspartnern organisierte Flugplatzfestival auf dem Flugplatzgelände in Bad Gandersheim statt. Die Veranstaltung, wurde, wie im Jahr 2019, durch eine Dauerpräsenz der Polizei auf dem Gelände und dem Einsatz einer mobilen Polizeiwache begleitet. In Zusammenarbeit mit dem durch den Veranstalter eingesetzten Sicherheitsdienst, der an diesem Abend das Hausrecht auf dem Festivalgelände ausübte, wurde die Sicherheit der Besucher und der Veranstaltung gewährleistet. Lediglich in vier Fällen war das originäre Einschreiten der Polizei erforderlich. Gegen 23.00 Uhr fiel ein 20-jähriger Heranwachsender aus dem Bereich Wolfsburg im Rahmen der, durch den Sicherheitsdienst durchgeführten Einlasskontrolle auf, da er in seinem mitgeführten Rucksack geringe Mengen Betäubungsmittel transportierte. Nach Übergabe an die Polizei wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und es wurde durch den Sicherheitsdienst ein Platzverbot erteilt. Gegen 23.30 Uhr wurde ein Beamter der Polizei Bad Gandersheim im Rahmen einer Fußstreife über das Festivalgelände durch einen anwesenden Besucher grundlos beleidigt. Hier wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Gegen 0.30 Uhr wurde eine Minderjährige weibliche Person auf dem Gelände festgestellt, die sich gemäß dem Jugendschutzgesetzt ohne eine vorhandene schriftliche Erlaubnis zu dieser Zeit nicht mehr auf dem Gelände aufhalten durfte. Hier wurde seitens der Polizei Kontakt mit der zuständigen Jugendamt Northeim Kontakt aufgenommen und der Heimtransport organisiert. Gegen Ende des Festivals musste der Sicherheitsdienst einen weiteren Besucher, der sich vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung aggressiv gegenüber anderen Besuchern der Veranstaltung verhielt, des Platzes verwiesen. Mit diesem Verweis war der 20-jährige Kreienser allerdings nicht einverstanden. In seinem Unmut versuchte der Kreienser in einen, auf dem Parkplatz wartenden, fremden Pkw einzusteigen und öffnete die Tür. Diese Handlung duldete der Fahrer des Pkw nicht und schubste den 20-jährigen von seinem Pkw weg. Durch das Eingreifen, des noch vor Ort befindlichen Sicherheitsdienstes konnte eine weitere Eskalation verhindert werden. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der stark alkoholisierte Kreienser in Gewahrsam genommen und zur Polizeidienststelle nach Northeim verbracht.

Aus Sicht der Polizei konnte eine gute Organisation der Veranstaltung mit ruhigem Verlauf und ausgelassener Stimmung verzeichnet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim
Polizeikommissariat Bad Gandersheim
Pressestelle

Telefon: 05382/91920 0
Fax: 05382/91920 150
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de