AUR: Osteel – Straßenverkehrsgefährdung Ihlow – Radmutter gelöst

Verkehrsgeschehen

Osteel – Straßenverkehrsgefährdung

Am Donnerstag gegen 14.20 Uhr kam es auf der Bundesstraße in Osteel fast zu einem Verkehrsunfall. Ein Opel mit Anhänger bog aus dem Schwarzen Weg nach links auf die Bundesstraße ab, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Eine Autofahrerin konnte einen Zusammenstoß nur noch vermeiden, indem sie nach rechts auf den Radweg fuhr. Hier kam ihr jedoch ein Radfahrer entgegen, der stark bremsen musste, um nicht mit ihr zu kollidieren. Der Opel-Fahrer fuhr weiter, konnte jedoch im Nachgang ermittelt werden. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Marienhafe unter der Telefonnummer 04934 910590 in Verbindung zu setzen.

Ihlow – Radmutter gelöst

In Ihlow kam es zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Montagfrüh, gegen 0.35 Uhr wurde im Neuen Weg an einem schwarzen Mazda die Radmutter einer Felge gelöst. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten sich bei der Polizei Aurich unter der Telefonnummer 04941-606215 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Nancy Rose
Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de