AUR: Norderney – Todesursachenermittlung abgeschlossen

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Aurich / Wittmund

Norderney – Todesursachenermittlung abgeschlossen

Nach dem Fund eines männlichen Leichnams am vergangenen Mittwoch auf Norderney sind die polizeilichen Ermittlungen zur Todesursache abgeschlossen. Der Leichnam war am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aurich obduziert worden. Die gerichtsmedizinische Untersuchung ergab, dass der 37-jährige Mann ertrank. Es gab keinerlei Hinweise auf Fremdeinwirkung.

Ein Passant hatte den Leichnam am Mittwochmorgen am Strand von Norderney aufgefunden und die Leitstelle alarmiert. Die Ermittlungen hatten ergeben, dass es sich bei dem Verstorbenen um einen 37-jährigen Bewohner der Insel handelte. Die Todesursache war zunächst unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de