AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Sonntag, 08.01.2023

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Alkoholisiert und ohne Führerschein einen Pkw geführt – Am Samstagmittag kontrollierten Beamte der Polizei Aurich auf der Dornumer Straße in Aurich einen 49-jährigen Pkw-Führer aus dem Landkreis Ammerland. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer alkoholisiert ist und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Darüber hinaus nahm er den Pkw gegen den Willen des Halters in Gebrauch. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen mehrerer Delikte eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Kriminalitätsgeschehen

Nach Ladendiebstahl geschnappt – Am Samstagnachmittag versuchten drei 39-42 Jahre alten Täter, mehrere Flaschen hochwertigen Alkohols und mehrere Packungen Rasierklingen in einem Geschäft an der Raiffeisenstraße in Aurich zu entwenden. Dabei wurden sie jedoch von Mitarbeitern des Geschäfts gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Bei der Durchsuchung der Personen wurde bei einem der Täter eine zuvor in einem Tabakladen entwendete Tabakpfeife aufgefunden. Alle drei Männer müssen sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Sonstiges

Platzverweis nicht befolgt und in Gewahrsam genommen – Am frühen Sonntagmorgen versuchte ein stark alkoholisierter 45-jähriger Auricher im Stadtgebiet die Scheibe eines Cafes einzuschlagen, die Scheibe hielt jedoch stand. Nach erfolgter Personalienfeststellung erhielt der Mann einen mehrfach ausgesprochenen Platzverweis, welchem er aber nicht nachkam. Daher verbrachte er die restliche Nacht kostenpflichtig im Polizeigewahrsam.

Altkreis Norden

Verkehrsgeschehen

Fahren unter Alkoholeinfluss – Am Samstagnachmittag wurde im Stadtgebiet Norden ein 52-jähriger Autofahrer aus Hagen im Zuge einer Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Dabei konnten die Polizeibeamten feststellen, dass er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein Atemalkoholtest ergab etwa 0,7 Promille. Dem Autofahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen ihn ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Kriminalitätsgeschehen

-Fehlanzeige-
Landkreis Wittmund

Verkehrsgeschehen

Betrunken einen Pkw geführt – Auf der Auricher Straße in Westerholt wurde gestern Abend, um 22.09 Uhr, ein PKW aus Hessen von einer Funkstreife kontrolliert. Während der Verkehrskontrolle wurde bei dem 42 Jahre alten Fahrzeugführer Atemalkohol festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab ca. 1,5 Promille. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet, eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Unfall mit schwer verletzter Person – Am Sonnabend, gegen 17.57 Uhr, kam es an der Einmündung Norder Landstraße / Mühlenblick zu einem Unfall, als ein 51 Jahre alter Mann aus Schweindorf die Vorfahrt eines Ehepaares aus Siegen missachtete. Durch den Zusammenstoß wurden die beiden Fahrzeugführer leicht verletzt. Die Ehefrau wurde als Beifahrerin schwer verletzt. Die beiden PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Unfall unter Alkoholeinfluss – Am Sonnabendmorgen wurde der Polizei ein beschädigter PKW auf der Straße zwischen Carolinensiel und Neuharlingersiel mitgeteilt. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass auf der Beifahrerseite beide Reifenmantel nicht mehr vorhanden waren. Augenscheinlich war PKW über mehrere Kilometer lediglich auf den Felgen gefahren worden. Vorne fehlte sogar ein großer Teil der Felge. Der verantwortliche Fahrzeugführer konnte durch die Beamten ermittelt und an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Aufgrund der Alkoholisierung wurden dem 26 Jahre alten Mann zwei Blutproben entnommen. Weiter konnte ermittelt werden, dass der PKW zuvor bereits in Wittmund verunfallte und dann über Eggelingen und Neugarmssiel bis kurz vor Neuharlingersiel ohne Bereifung auf der Beifahrerseite gefahren wurde. Gegen den Mann wurden Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Kriminalitätsgeschehen

Sachbeschädigung an Briefkasten – Am Sonnabendmittag wurde in der Zeit von 12.30 bis 13.00 Uhr in der Auricher Straße in Wittmund ein Briefkasten durch bislang Unbekannte beschädigt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 04462/9110 zu melden.

Sonstiges

-Fehlanzeige-
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de