Aurich – Einbruch in Kleiderkammer Wiesmoor – Katalysator gestohlen Norden – Betrug per WhatsApp Aurich – Auto beschädigt

Kriminalitätsgeschehen

Aurich – Einbruch in Kleiderkammer

Unbekannte sind in Aurich in eine Kleiderkammer eingebrochen. Zwischen Freitag, 12 Uhr, und Dienstag, 11.30 Uhr, verschafften sich die Täter auf dem Gelände einer Bildungseinrichtung an der Oldersumer Straße gewaltsam Zutritt zu dem Lager und durchsuchten es. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen unter Telefon 04941 606215.Verkehrsgeschehen

Wiesmoor – Katalysator gestohlen

In der Ilextraße in Wiesmoor kam es am Montagabend zu einem Diebstahl. Zwischen 18.30 Uhr und 23.30 Uhr entwendeten Unbekannte den Katalysator von einem Mitsubishi Colt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 04944 914050.

Norden – Betrug per WhatsApp

Zu einem erneuten Betrug per WhatsApp ist es am Dienstag im Altkreis Norden gekommen. Eine 56 Jahre alte Frau erhielt eine WhatsApp-Nachricht von einer unbekannten Nummer auf dem Handy – angeblich von ihrem Sohn, dessen Handy kaputt sei. In dem Glauben, ihrem Sohn aus einer Notlage zu helfen, überwies sie nach dem Austausch einiger Nachrichten einen vierstelligen Geldbetrag auf ein genanntes Bankkonto. Erst später erkannte sie, dass sie Opfer von Betrügern geworden war. Sie erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei. Diese Betrugsmasche tritt derzeit wieder vermehrt auf. Die Polizei rät, bei WhatsApp-Nachrichten von unbekannten Nummern besonders misstrauisch zu sein und die Identität des Kontaktes zu prüfen, insbesondere wenn es um eine Geldüberweisung geht.

Aurich – Auto beschädigt

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in der Düfferstraße in Aurich ein Auto beschädigt. Die Täter brachen nach ersten Erkenntnissen bei einem Mercedes C 200 die Kühlerfigur ab und entwendeten sie. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04941 606215.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de