AUR: Wittmund – Bedrohungslage

Kriminalitätsgeschehen

Wittmund – Bedrohungslage

Zu einem größeren Polizeieinsatz ist es am Freitag in Wittmund gekommen. Gegen 19 Uhr erschien eine 20-jährige männliche Person mit einer psychischen Erkrankung im Wittmunder Krankenhaus. Als diese begann, Krankenhauspersonal mit einem Messer zu bedrohen, wurde die Polizei verständigt. Sie verbarrikadierte sich daraufhin in einem Behandlungszimmer und fügte sich selbst Schnittverletzungen zu. Einsatzkräfte der Polizei verschafften sich Zutritt zum Zimmer und konnten die Person fixieren. Die Schnittverletzungen wurden ärztlich versorgt, der 20-Jährige wurde im Anschluss in eine psychiatrische Abteilung eingewiesen. Bei dem Einsatz wurde keine weitere Person verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Nancy Rose
Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de