Aurich – Zeugen nach Schlägerei auf Herbstmarkt gesucht Aurich – Autofahrer kam betrunken von Fahrbahn ab Rechtsupweg – Autofahrer mit Verkehrsinsel kollidiert Hinte – Fahrer war betrunken

Kriminalitätsgeschehen

Aurich – Zeugen nach Schlägerei auf Herbstmarkt gesucht

Die Polizei sucht Zeugen einer Körperverletzung, die sich am Dienstag, 01.11.2022, auf dem Auricher Herbstmarkt ereignet hat. Eine Gruppe Jugendlicher wurde nach ersten Erkenntnissen gegen 20.30 Uhr in Höhe des Raiffeisenmarkts am Wallster Weg von vier bislang unbekannten Männern angegriffen. Ein 17-Jähriger und ein 21-Jähriger wurden ins Gesicht geschlagen und verletzt. Sie mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die Tätergruppe flüchtete. Einer der Männer soll schlank und etwa 1,90 Meter groß sein und dunkle Haare haben. Drei der mutmaßlichen Täter sollen schwarze Jacken getragen haben, einer eine Jeansjacke. Die Polizei bittet um Hinweise auf die beschriebenen Personen unter Telefon 04941 606215.

Verkehrsgeschehen

Aurich – Autofahrer kam betrunken von Fahrbahn ab

Ein Autofahrer ist am Mittwochmorgen in Aurich betrunken in einen Graben geraten. Der 55 Jahre alte Mann kam gegen 5.30 Uhr aus Richtung Pfalzdorf und fuhr auf der Pfalzdorfer Moorstraße. Hierbei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und landete in einem Straßengraben. Verletzt wurde der Mann nicht, es entstand jedoch Sachschaden am Auto und an der Berme. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 55-Jährigen einen Wert von mehr als 2,2 Promille. Es wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Und ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Ein Abschleppdienst musste das Fahrzeug aus dem Graben ziehen.

Rechtsupweg – Autofahrer mit Verkehrsinsel kollidiert

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend in Rechtsupweg gekommen. Die Polizei wurde gegen 23.30 Uhr zur Hauptstraße alarmiert. Dort war nach ersten Erkenntnissen ein Opel-Fahrer in Höhe der Schule mit einer Verkehrsinsel kollidiert. Das Fahrzeug mit ausgelösten Airbags hatte der Verursacher an der Örtlichkeit stehenlassen und war fußläufig geflüchtet. Der mutmaßliche Fahrer konnte im Nahbereich von der Polizei angetroffen werden. Der 34-jährige Mann war augenscheinlich stark alkoholisiert. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Gegen den Mann wird nun ermittelt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Hinte – Fahrer war betrunken

Am Dienstagabend kam es in Hinte auf der Bundesstraße zu einem Verkehrsunfall. Gegen 22.10 Uhr fuhr ein 44 Jahre alter Mann mit einem VW Crafter auf der Auricher Straße und touchierte einen entgegenkommenden Schwertransport. Der VW Crafter wurde hierbei erheblich beschädigt und auch an der Ladung des Schwertransports entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 44 Jahre alte VW-Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de