AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund vom 15.10.2022

Altkreis Aurich

Aurich – Behördenübergreifende Großkontrolle von Polizei, Zoll, Staatsanwaltschaft, Amtsgericht und Landkreis Aurich Am 14.10.2022 führte die Polizei in Zusammenarbeit mit dem Zoll, der Staatsanwaltschaft, dem Amtsgericht Aurich, dem Landkreis Aurich sowie mit Unterstützung des Technischen Hilfswerks eine behördenübergreifende Großkontrolle durch. Ziel war primär die Stärkung der Verkehrssicherheit, wenngleich weitere Verstöße geahndet werden mussten. Von insgesamt 348 kontrollierten Fahrzeugen bzw. Fahrzeugführern waren 139 zu beanstanden, was einer Quote von 40 % entspricht. Neben Verstößen gegen die straßenverkehrsrechtliche Verordnungen wurden mehrere Verstöße gegen das Straßenverkehrsgesetz, das Betäubungsmittelgesetz und das Strafgesetzbuch festgestellt und entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Neun Personen fuhren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, zwei ohne Fahrerlaubnis. Zudem wurde bei einer Person ein vierstelliger Bargeldbetrag wegen des Verdachts der Geldwäsche beschlagnahmt. Die Polizei wird auch in Zukunft solche Kontrollen durchführen.

Aurich – Verdacht der Hehlerei

Betrunken und mit einem gestohlenen E-Scooter wurde ein 26-jähriger Mann von der Polizei an der Emder Straße in Aurich festgestellt. Da der Mann die Feststellung seiner Identität zu vereiteln versuchte, wurde er der Polizeidienststelle zugeführt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Der E-Scooter wurde sichergestellt, sodass er bald wieder bei seinem rechtmäßigen Besitzer sein kann.

Altkreis Norden

Betrunkener Moped-Fahrer verunfallt in Wirdum Am Freitag um 19.40 Uhr befuhr ein 50-jähriger Moped-Fahrer die L 26 aus Richtung Wirdum kommend in Richtung Marienhafe. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im anliegenden Graben leicht verletzt liegen. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Weiter wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt.

Landkreis Wittmund

Wittmund – Unfallflucht

Ein schwarzer Nissan Micra wurde am Freitag in Wittmund beschädigt. Der Wagen war zwischen 08:00 Uhr und 12:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Esenser Straße abgestellt. Eine bislang unbekannte Person hat den Nissan dort vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei unter 04462-9110 entgegen.

Wittmund – Alkoholisiert Auto gefahren

Die Polizei kontrollierte am frühen Samstagmorgen einen Autofahrer. Der 19-jährige Mann aus Aurich fuhr mit seinem Opel Astra gegen 5 Uhr auf der Jeverstraße. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de