AUR: Wittmund – Fahndungserfolg nach Geldbörsendiebstahl aus PKW Friedeburg – Fahrraddiebstahl Esens – Diebstahl einer Geldbörse

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Wittmund – Fahndungserfolg nach Geldbörsendiebstahl aus PKW

Am späten Mittwochabend entwendeten mutmaßlich zwei junge Männer aus Wittmund eine Geldbörse und Münzgeld aus einem Auto in der Straße Bodekamp in Wittmund. Der Fahrzeughalter bemerkte den Diebstahl und informierte die Polizei. Nach einer örtlichen Fahndung durch die Polizei konnten wenig später in örtlicher Nähe zum Tatort zwei junge Männer im Alter von 17 und 19 Jahren angetroffen werden. Bei einer Durchsuchung beider Männer konnte das zuvor entwendete Diebesgut aufgefunden und sichergestellt werden. Beide wurden der Polizeidienststelle zugeführt und nach Durchführung aller Maßnahmen wieder entlassen. Sie erwarten nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls. Ob die Männer auch für zurückliegende, ähnliche Taten im Landkreis Wittmund verantwortlich sein könnten, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Friedeburg – Fahrraddiebstahl

Zwischen Freitagabend und Samstagmittag endwendete ein bislang unbekannter Täter in Friedeburg ein Fahrrad der Marke Bulls. Die Tat ereignete sich auf einem Grundstück in der Marxer Hauptstraße. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Friedeburg entgegen unter Telefon 04465 945780.

Esens – Diebstahl einer Geldbörse

Am Mittwoch gegen 11.15 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter einen beigen Stoffbeutel und eine rote Geldbörse aus dem Fahrradkorb einer 74-jährigen Esenserin, die den Wochenmarkt Esens besuchte und ihr Fahrrad über den Kirchplatz schob. Kurz darauf stellte sie das Fehlen des Stoffbeutels und der Geldbörse fest. In der Geldbörse befand sich unter anderem der Personalausweis der Geschädigten. Wer Hinweise auf den Verbleib des Diebesgutes oder zum Täter machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei Esens zu melden unter Telefon 04971 926500.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de