AUR: Pressemitteilung für die Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Sonntag, 05.06.2022

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

– keine Presserelevanten Ereignisse
Verkehrsgeschehen

Aurich – Verkehrsunfall mit nicht unerheblich verletztem Motorradfahrer

Ein aus Aurich stammender 65-jähriger Autofahrer fuhr am Samstagnachmittag in Aurich mit seinem Pkw von einem Grundstück auf die Pfalzdorfer Straße. Hierbei übersah er allerdings einen sich nähernden, 52-jährigen Motorradfahrer. Der aus Wiesmoor stammende Motorradfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und wurde dabei nicht unerheblich verletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf ca. 7000,- Euro.

Aurich – Pkw überschlägt sich bei Unfall

In den frühen Samstagmorgenstunden befuhr ein 32-jähriger Mann aus Südbrookmerland mit seinem Pkw in Aurich die Moordorfer Straße in Richtung Moordorf und kam hierbei nach links von der Straße ab. Beim Aufprall an die dortige Grabenböschung überschlug sich der Pkw. Der Führer des Pkw wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen der UEK Aurich zugeführt, blieb aber wahrscheinlich so gut wie unverletzt. Ermittlungen zur Unfallursache wurden aufgenommen.

Sonstiges

Südbrookmerland – Verdacht eines Munitionsfundes

Am Samstagvormittag fand in Theene, Theener Straße, ein 42-jähriger Mann bei Grabungsarbeiten in seinem Garten einen ungewöhnlichen Gegenstand aus Metall. Der Finder schaltete die Polizei ein, weil er vermutete, dass es sich bei dem Gegenstand, wegen der Form, um eine sogenannte USBV handelt, eine unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung. Nach telefonischer Rücksprache und Zusendung von Fotoaufnahmen erschien der Kampfmittelbeseitigungsdienst Oldenburg vor Ort. Diese stellten letztendlich fest, dass es sich nur um einen alten Wäschestampfer handelt.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Norden – versuchte Körperverletzung

Auf dem diesjährigen Pfingstmarkt kam es in den frühen Sonntagmorgenstunden zu einer versuchten Körperverletzung zwischen zwei jungen Männern aus Norden. Ein 26-jähriger geriet mit einem 24-jährigen in einen Streit. Hierbei versuchte der 26-jährige mit einem temporären aufgebauten Verkehrsschild den 24-jährigen einzuschlagen. Der Beschuldigte entfernte sich dann fußläufig. Zu Verletzungen kam es dann nicht.

Norden – aufgebrochene Pkw

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in Norden, in den Straßen Im Spiet und Scipio-Nellner-Straße, jeweils ein Pkw aufgebrochen. Bei einem Pkw Daimler-Benz wurde in der Straße Im Spiet die hintere Scheibe der Fahrzeugtür eingeschlagen und ein Laptop entwendet. In unmittelbarer Nähe, in der Scipio-Nellner- Straße, wurde ein weiterer Pkw VW angegangen. Auch hier wurde die Scheibe eingeschlagen. Hinweise zum Diebesgut liegen derzeitig nicht vor. Ein weiterer Pkw Hyundai wurde in der Straße Diekers Drift angegangen. Auch hier wurde eine Fahrzeugscheibe eingeschlagen. Entwendet wurden zwei Westen. Auffällig ist, dass drei alle Tatorte nah zusammenliegen. Daher wird um einen Zeugenaufruf gebeten. Jede Beobachtung der Bevölkerung ist in diesem Zusammenhang wichtig. Ein weiterer Pkw Toyota wurde in dieser Nacht in der Laukeriege beschädigt. Auch hier wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen; Diebesgut: 100,- Euro Bargeld und persönliche Papiere.

Der Gesamtschaden wird derzeitig auf ca. 1000,- Euro geschätzt.

Landkreis Wittmund

– keine Presserelevanten Ereignisse, weder im Kriminalitäts- noch
im Verkehrsbereich
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de