AUR: Großheide – Kradfahrer lebensgefährlich verletzt

Verkehrsgeschehen

Großheide – Kradfahrer lebensgefährlich verletzt

Am späten Freitagabend gegen 22.10 Uhr stürzte auf dem Linienweg ein 15-jähriger Großheider mit seinem Kleinkraftrad. Er wurde von Zeugen am Fahrbahnrand liegend aufgefunden. Der Jugendliche war nicht ansprechbar und musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Wie es zu dem Unfall kam, ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Norden in Verbindung zu setzen unter Telefon 04931 9210.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de