AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Donnerstag, 26.05.2022

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Norden – Werkzeugdiebstahl

In einem Baumarkt in der Stellmacherstraße ist es am Mittwoch gegen 16:00 Uhr zum Diebstahl von hochwertigen Akku-Bohrschraubern gekommen. Zwei männliche Täter flüchteten nach Tatausführung aus dem Geschäft. Die hinzugerufenen Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren ein. Im Zuge der Fahndung konnte ein Täter festgestellt werden. Der 24-Jährige aus Norden gab den Diebstahl gegenüber den Beamten zu. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Norden – Ladendiebstahl

Ein 24-jähriger Mann aus Norden hat am Mittwoch gegen 20:40 Uhr mehrere Lebensmittel in einem Kaufhaus in der Straße „Glückauf“ entwendet. Als er durch einen Mitarbeiter auf den Diebstahl angesprochen wurde, versuchte der Mann zu flüchten. Er konnte aber bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Norddeich – Autos aufgebrochen

Am Dörper Weg in Norddeich ist es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu einem Pkw-Aufbruch gekommen. Ein bislang unbekannter Täter zertrümmerte die Seitenscheibe der Beifahrertür eines grauen VW Tiguan und entwendete aus dem Fahrzeug eine Geldbörse. Zwei weitere parkende Autos wurden in der Deichstraße ebenfalls aufgebrochen. Tatbetroffen waren hier ein schwarzer Nissan und ein schwarzer Audi Q5. Auch hier wurden die Fensterscheiben eingeschlagen. Zeugen werden gebeten, sich unter 04931-9210 bei der Polizei zu melden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Leerhafe – Ladendiebstahl

Zu einem Ladendiebstahl kam es am Mittwochmittag in Leerhafe in einem Einzelhandelsgeschäft. Ein 30jähriger Mann aus Jever wurde dabei beobachtet, wie er zwei Flaschen Spirituosen entwendete. Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei wurde festgestellt, dass der Mann auch für weitere Diebstähle in dem Geschäft in Frage kommt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Verkehrsgeschehen

Ardorf – Trunkenheit im Verkehr

Am späten Mittwochabend wurde in Ardorf ein 19jähriger Wittmunder mit seinem Pkw von der Polizei angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,7 Promille, so dass ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de