AUR: Großefehn – Vandalismus im Postweg Wiesmoor/Marcardsmoor – Unbekannte lösten Radmuttern von Treckerreifen

Kriminalitätsgeschehen

Großefehn – Vandalismus im Postweg

Zu einer Sachbeschädigung kam es im Postweg in Großefehn. In der Nacht zu Mittwoch rissen Unbekannte in Höhe Kuckucksleegde diverse Verkehrsleitpfosten aus dem Erdreich. Zudem beschädigten sie ein Verkehrsleitschild. Es entstand Sachschaden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 04941 606215.

Wiesmoor/Marcardsmoor – Unbekannte lösten Radmuttern von Treckerreifen

Unbekannte haben nach ersten Erkenntnissen in Marcardsmoor (Wiesmoor) die Radmuttern eines Treckerreifens gelöst. Am Dienstag fuhr gegen 10.30 Uhr ein 42-jähriger Mann mit einem Traktor auf der Poststraße, als sich während der Fahrt plötzlich das linke Hinterrad des Treckers löste und quer über die Fahrbahn der Kreismoorstraße schleuderte. Es wurden glücklicherweise keine Verkehrsteilnehmer verletzt. Bei der Bergung des Reifens stellten die Beamten fest, dass die Radmuttern des Reifens gelöst waren. Die Tat ereignete sich vermutlich zwischen Montag, 02.05.2022, und Montag, 09.05.2022, auf einem Grundstück in der Poststraße. Dort war der Traktor in einer Lagerhalle, zeitweise auch auf einer Grünfläche, abgestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 04944 914050.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de