AUR: Hage – Auto wurde in Graben geschleudert Aurich/Walle – Auto überschlug sich

Verkehrsgeschehen

Hage – Auto wurde in Graben geschleudert

Bei einem Verkehrsunfall in Hage sind am Mittwoch vier Personen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen war gegen 11.40 Uhr ein 38 Jahre alter VW-Fahrer auf der Hagermarscher Straße (K 210) in Fahrtrichtung Dornum unterwegs und wollte nach links in die Zeppelinstraße fahren. Ein nachfolgender 67 Jahre alter Renault-Fahrer erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde der Renault in einen Straßengraben geschleudert. Mit Unterstützung der Feuerwehr konnte sich der 67-jährige Fahrer aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde leicht verletzt. Der VW-Fahrer und zwei weitere Insassen wurden leicht verletzt. Die K 210 war für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten vorübergehend gesperrt.

Aurich/Walle – Auto überschlug sich

In Aurich-Walle kam es am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall. Eine 18 Jahre alte Opel-Fahrerin fuhr gegen 20.15 Uhr auf dem Scheideweg in Richtung Moordorfer Straße. Im Einmündungsbereich missachtete sie nach ersten Erkenntnissen die Vorfahrt einer 22-jährigen VW-Fahrerin, die auf der Moordorfer Straße in Richtung Tannenhausen unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Opel überschlug sich und kam auf einer angrenzenden Grünfläche zum Stehen. Die 18-Jährige und ihre ebenfalls 18-jährige Beifahrerin sowie die 22-jährige VW-Fahrerin wurden verletzt. Der Rettungsdienst brachte die drei Verletzten ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de