LWSPA M-V: Trunkenheit als Bootsführer

Am gestrigen Nachmittag gegen 16:50 Uhr bemerkten Beamte der Wasserschutzpolizeiinspektion Schwerin ein Sportboot, auf dem augenscheinlich alkoholische Getränke konsumiert wurden. Das Sportboot wurde auf dem Schweriner Außensee auf Höhe Paulsdamm gestoppt und einer Sportbootkontrolle unterzogen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,21 Promille. Dem 33-jährigen Sportbootführer wurde die Weiterfahrt untersagt. Der 33-jährige Deutsche musste anschließend eine Blutprobenentnahme über sich ergehen lassen. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle Robert Stahlberg
Telefon: 038208/887-3112
E-Mail: presse@lwspa-mv.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 28. Juni 2020 — 15:17