Highwaynews.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

NB: Versuchter „Enkeltrickbetrug“ in 18356 Barth (LK VR)

Barth (ots) –

Am 17.04.2018 gegen 13:00 Uhr erhielt die 89-jährige Geschädigte aus
Barth einen Anruf von einer männlichen Person. Dieser gab vor ihr
„erster Enkel“ zu sein und dringend Geld zu benötigen, da er bei
einer Auktion etwas ersteigern wollt. Die Frau glaubte mit ihrem
Enkel gesprochen zu haben und begab sich gegen 15:30 Uhr zur
Sparkasse. Dort wollte sie 20.000,-EUR abheben. Einer Mitarbeiterin
der Sparkasse kam die Komisch vor und sie informierte das
Polizeirevier in Barth. Durch die eingesetzten Beamten wurde eine
Anzeige wegen versuchten Betruges aufgenommen. Zu einer Geldübergabe
ist es nicht gekommen.

In diesem Zusammenhang möchte die Polizei nochmals vor verdächtigen
Telefonanrufen warnen. Grundsätzlich gilt bei verdächtigen Anrufen:
Seien Sie misstrauisch. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf,
sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. Geben Sie keine
Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Wenn Sie Opfer
geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie
Anzeige. Mehr zum Thema Enkeltrick auch unter http://www.polizei-bera
tung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick.html

Im Auftrag

Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg
Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Updated: 17. April 2018 — 21:54
Highwaynews © 2017 Frontier Theme