OF: Nachmeldung Nr. 2 zum Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, den 30.06.2020

Bereich Main-Kinzig

Polizei nimmt Verdächtigen vorläufig fest – Wächtersbach

(neu) Nach einem Vorfall mit noch unklarem Hintergrund am Dienstagabend, gegen 18.10 Uhr, in Wächtersbach hat die Polizei einen 52 Jahre alten Verdächtigen vorläufig festgenommen.

Der in Wächtersbach wohnende Mann soll nach Angaben von Zeugen gegen 18.10 Uhr im Bereich des Schlossparks ohne erkennbaren Anlass mehrere Schüsse in die Luft abgegeben haben. Dabei wurde niemand verletzt. Der Verdächtige wurde wenig später von einer Streife widerstandslos festgenommen und befindet sich seither in Polizeigewahrsam. Neben einer Schreckschusswaffe fanden die Beamten bei seiner Durchsuchung auch ein Messer. Drei Kinder, die sich im Bereich des Schlossparks aufgehalten hatten, wurden in die Obhut ihrer Eltern übergeben.

Die Staatsanwaltschaft Hanau hat die weiteren Ermittlungen übernommen und ordnete bei dem 52-Jährigen eine Blutentnahme sowie die Durchsuchung seiner Wohnung an. Weitere Einzelheiten zu dem Vorfall sind frühestens am Mittwoch zu erwarten.

Zeugen, die zu dem Vorfall sachdienliche Hinweise geben können, werden um Anruf bei der Kriminalpolizei in Hanau unter 06181 100-123 gebeten.

Offenbach, Pressestelle, 30.06.2020, Rudi Neu (Telefon: 0173 591 8868)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 – 1210
Fax: 069 / 8098 – 1207
Rudi Neu (neu) – 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) – 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Updated: 1. Juli 2020 — 11:35