KS: Mann verdreht Zugbegleiter den Daumen

Ein offensichtlich ungültiges Ticket war am vergangenen Samstagmorgen (29.8.) der Auslöser für einen gewaltsamen Übergriff auf einen 34-jährigen Zugbegleiter. Ein bislang Unbekannter hatte demnach Angst mit seinem falschen Ticket aufzufliegen. Somit entriss er dem Bahnbediensteten, zwischen den Haltepunkten Katzenfurth und Wetzlar, kurzerhand den Fahrschein.

Dabei verdrehte der Unbekannte dem Schaffner den Daumen, anschließend flüchtete der Mann beim Halt im Bahnhof Wetzlar. Der Zugbegleiter wurde dabei leicht verletzt, konnte seinen Dienst allerdings fortsetzen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu dem Fall sind erbeten unter der Tel. – Nr. 0561/81616 – 0 bzw. über www.bundespolizei.de .

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Updated: 31. August 2020 — 15:33