GI: Einwohner hält Einbrecher fest+++Polizei angegriffen+++Illegale Müllentsorgung bei Grünberg+++22-Jähriger pustet über zwei Promille+++Zeugenaufruf nach Unfallfluchten

Gießen – Bewohner hält Einbrecher fest

Der anwesende Mieter einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Friedrichstraße bemerkte am Donnerstag, 20. August, um etwa 12.30 Uhr, das Einsteigen eines Einbrechers. Der Mann stellte den Eindringling und übergab ihn der Polizei. Der vorläufig festgenommene 23-Jährige steht unter dem dringenden Verdacht zunächst in einem Haus in der Nähe eine Postsendung aus einem Briefkasten gestohlen zu haben. Die gestohlene Post stellte die Polizei sicher. An dem Wohnhaus in der Friedrichstraße kletterte er durch ein knapp über 1,80 Meter hoch liegendes, geöffnetes Fenster in einen Waschraum und von dort verschaffte er sich Zutritt in die Hochparterrewohnung, in der er auf den Bewohner traf. Die Ermittlungen gegen den 23-Jährigen dauern an.

Klein -Linden – 15-jähriger Fahrraddieb erwischt

Dank der Aufmerksamkeit einer Zeugin nahm die Polizei am Donnerstag, 20. August, gegen 20 Uhr, einen 15-jährigen Jugendlichen vorübergehend fest. Er hatte versucht, ein Jugendrad von der Terrasse des Hauses in der Waldweide zu stehlen. Der Jugendliche ließ nach der Entdeckung das Rad zurück und flüchtete. Aufgrund der Hinweise durch die Zeugin endete die Fahndung der Polizei mit der kurzfristigen Festnahme. Die Polizei ließ den Jugendlichen nach den polizeilichen Maßnahmen in der Obhut seiner Eltern.

Gießen – Polizei angegriffen – Ingewahrsamnahme zur Ausnüchterung

Nach einem eigentlich beendeten Einsatz am Donnerstag, 20. August, standen Polizeibeamte noch in der Krofdorfer Straße und unterhielten sich mit Bewohnern. Gegen 22.50 Uhr kam plötzlich ein Mann aus einem Haus, ging zielgerichtet zu den eingesetzten Beamten und schlug ohne jede Vorwarnung unvermittelt zu. Nachdem der Schlag vorbeiging und der Mann erneut ausholte, stoppte die Streife den Angriff durch den gezielten Einsatz des Pfeffersprays. Bei der anschließenden Festnahme und Fesselung sperrte sich der Mann und beleidigte die Beamten fortwährend. Eine Beamtin erlitt durch den Widerstand leichte Verletzungen, konnte den Dienst aber fortsetzen. Der 44-Jährige blieb bis auf die Auswirkungen durch das Pfefferspray unverletzt. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss, was ein Alkotest mit knapp über 2 Promille bestätigte. Den Rest der Nacht verbrachte der Mann in der Ausnüchterungszelle.

Gießen – Hervorragende Reaktion

Am Donnerstag, 20. August, um kurz vor 22 Uhr reagierten Zeugen genauso, wie es sich die Polizei wünscht. Ein Zeuge beobachtet in der Stephanstraße einen Mann, der offensichtlich ein Fahrradschloss aufbricht und dann wegfährt. „Auch, wenn sich später herausstellte, dass ein Diebstahl nicht vorlag, war das, was der Mann dann machte, absolut wünschenswert und wird ausdrücklich zur Nachahmung empfohlen. Der Zeuge handelte! Er brachte sich nicht selbst in Gefahr, sondern er sprach andere Passanten an und gemeinsam mit diesen hielt er den vermeintlichen Fahrraddieb auf und übergab ihn der informierten Polizei!“ Die Überprüfung ergab, dass der Radfahrer sein uraltes, verrostetes und defektes Vehikel wohl aus dem Sperrmüll hat und schon seit ein paar Tagen benutzt. Jetzt hatte er es mit dem alten Reifenschloss gesichert und bekam es einfach nicht mehr auf, sodass er es kurzerhand aufbrach.

Grünberg – Illegale Müllentsorgung

Bei einer Fußstreife am Freitag, 21. August, bei den Windrädern an der Landstraße 3166 zwischen Grünberg und Weickartshain bemerkte eine Streife eine illegale Müllentsorgung. Die Ablage des Bauschutts aus einer Badsanierung lag beim Holzplatz am Verbindungsweg zur B 49. Da sich keine Hinweise auf den Verursacher ergaben, sucht die Polizei über die Öffentlichkeit nach Zeugen. Vermutlich wurde der Müll zwischen Mittwoch und Freitag dort abgelegt. Wer hat entsprechenden Fahrzeugverkehr oder gar das Ausladen beobachtet? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Grünberg, Tel. 06401 9143 0.

Gießen/Wettenberg – Alkoholisiert unterwegs

Für einen 22 Jahre alten Mann aus Staufenberg endete die Autofahrt in der Nacht zum Freitag, 21. August, um 02 Uhr, in Wettenberg. Die Polizei stellte seinen Führerschein sicher und veranlasste eine Blutprobe, da er offenbar unter dem Einfluss alkoholischer das Auto steuerte. Eindeutig mit einem angezeigten Wert von 2.14 Promille war der Alkotest eines 49 Jahre alten Mannes aus Gießen. Ihn stoppte die Polizei auf seinem Fahrrad in der gleichen Nacht um etwa 02.50 Uhr in der Gießener Innenstadt. Auch bei ihm folgte die notwendige Blutprobe.

Unfallfluchten – Zeugen gesucht – Hinweise erbeten

Lollar – Unfallflucht in der Gießener Straße

Nur etwa anderthalb Stunden stand der schwarze VW Polo am Donnerstag, 20. August, auf dem Parkplatz nahe dem Anwesen Gießener Straße 34. Auf nicht bekannte Weise entstand zwischen 10 und 11.30 Uhr hinten links ein Schaden von mindestens 500 Euro. Vermutlich kam es bei einem Park- oder sonstigem Rangiermanöver zur Kollision. Bislang ergaben sich weder Hinweise auf das verursachende Fahrzeug noch auf dessen Fahrer*in. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann sachdienliche Angaben machen? Polizei Gießen Nord, Tel. 0641 7006 3755.

Gießen – Kleinlaster streift Tesla

Beim Durchfahren der Löberstraße von der Bleichstraße zur Goethestraße streife ein kleinerer Lkw (3,5 t) einen ordnungsgemäß geparkten schwarzen Tesla X. Der Lastwagen streifte den Tesla offenbar mit seinem hinteren rechten Fahrzeugteil. Am Tesla entstand vorne links ein Schaden von vermutlich mindestens 2000 Euro. Zwar steht das Fahrzeug und das Kennzeichen des verursachenden Lastwagens fest, jedoch sucht die Polizei weitere Zeugen, die den Fahrer des Lastwagens beschreiben können. Der Unfall war am Freitag, 21. August, um 08.10 Uhr. Hinweise bitte an die Polizei Gießen Süd, Tel. 0641 7006 3555.

Grünberg – Straßenlaterne umgefahren

Der Schaden an der Straßenlaterne Nr. 527 in der Straße Ziegelberg beträgt 1750 Euro. Nach wie vor steht nicht fest, wer mit welchem Fahrzeug mit dieser Laterne kollidierte. Der Unfallzeitraum ließ sich bislang nur eingrenzen auf die Zeit zwischen dem 03 und 14 August. Sachdienliche Hinweise zu dieser Unfallflucht bitte an die Polizei Grünberg, Tel. 06401 9143 0.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Updated: 21. August 2020 — 17:00