DADI: Dieburg: Unfall endet in Hauswand

Am Sonntag, den 06.09.2020 gegen 16.15 Uhr ereignete sich in der Minnefelder Seestraße auf Höhe der Hausnummer 8 ein Verkehrsunfall, bei dem ein 68-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw bis 25 km/h in einer Hauswand landete.

Der 68-Jährige aus Dieburg befuhr mit seinem Pkw die Frankfurter Straße aus Richtung Süden kommend in Richtung Minnefelder Kreisel.

Am Kreisel bog er nach rechts in die Minnefelder Seestraße in östlicher Richtung ab, überfuhr aus bislang unbekannten Gründen den Gehweg, ehe es zum Kontakt mit dem Hinterrad eines 61-jährigen Radfahrers aus Dieburg kam, der in gleiche Richtung gefahren war.

Der Pkw kam, schließlich nach 50m, auf der linken Seite an einer Hauswand neben einem Tor zum Stehen.

Der Fahrradfahrer kam nach der Berührung mit dem Pkw zu Fall, blieb aber unverletzt.

Der Fahrer des Pkw, der sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht an den Unfallhergang erinnern kann, kam zur weiteren Abklärung zunächst ins Krankenhaus nach Groß-Umstadt. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest verlief negativ.

Da das Fahrzeug in der Hauswand so stark verkeilt war, musste es durch die Feuerwehr geborgen werden.

Am Fahrrad, dem Pkw, der Hauswand und dem Tor entstand Sachschaden.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 6000.- EUR geschätzt.

Sachbearbeiter: Gehron, POK Berichterstatterin: Piotter, PHK’in

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg
Polizeistation Dieburg
Groß-Umstädter-Straße 82
64807 Dieburg
Pralas, PHK
Telefon: 06071 / 9656-0