POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Versuchter Einbruch in Mehrparteienhaus, Kronberg im Taunus, Oberhöchstadt, Sudetenring, Feststellung: 22.08.2020, gg. 13.40 Uhr (pa)In Kronberg Oberhöchstadt haben Einbrecher versucht, in ein Mehrparteienhaus einzudringen. Am Samstag stellte ein Bewohner frische Hebelspuren am Hauseingang des im Sudetenring gelegenen Wohnhauses fest. Die Höhe des Schadens wird auf einige Hundert Euro geschätzt. Die Bad Homburger Kriminalpolizei nimmt Zeugenhinweise unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 entgegen.

2. Einbruchsversuch in Doppelhaushälfte, Königstein im Taunus, Friedrich-Stoltze-Straße, 21.08.2020, 20.00 Uhr bis 22.08.2020, 22.00 Uhr (pa)In Königstein wurde am Wochenende eine Doppelhaushälfte zum Ziel von Einbrechern. Die Täter kletterten zwischen Freitag- und Samstagabend auf den Balkon des in der Friedrich-Stoltze-Straße gelegenen Hauses und versuchten anschließend die dortige Balkontür gewaltsam zu öffnen. Ihre Hebelversuche blieben jedoch ohne Erfolg, sodass sie den Tatort ohne Diebesgut verließen. Sie verursachten jedoch einen Sachschaden von einigen Hundert Euro. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 an die Bad Homburger Kriminalpolizei zu wenden.

3. In Gartenhütte eingedrungen, Bad Homburg v. d. Höhe, Ober-Erlenbach, Am Nussgrund, 22.08.2020, 11.00 Uhr bis 23.08.2020, 09.20 Uhr (pa)Rund 500 Euro Sachschaden hinterließen Unbekannte am Wochenende auf einem Gartengrundstück in Ober-Erlenbach. Am Sonntag erstattete der Inhaber des „Am Nussgrund“ gelegenen Gartens Anzeige, nachdem er hatte feststellen müssen, dass jemand sich widerrechtlich Zutritt zu seinem Grundstück verschafft hatte. Neben einer Beschädigung am Gartentor musste er feststellen, dass die Fenster der Gartenhütte eingeschlagen und die Hütte betreten worden war. Augenscheinlich wurde jedoch nichts entwendet. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Homburg bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

4. Festnahme nach Körperverletzung, Bad Homburg, Louisenstraße, 23.08.2020, gg. 19.30 Uhr (pa)Am frühen Sonntagabend wurde in Bad Homburg ein 20-Jähriger festgenommen, nachdem er einen gleichaltrigen Mann körperlich angegriffen haben soll. Gegen 19.30 Uhr soll der junge Mann in der Louisenstraße einem Passanten unvermittelt ins Gesicht geschlagen haben. Als der Geschlagene dem Täter gefolgt sei, habe dieser einen Stein nach ihm geworfen, der sein Ziel jedoch verfehlte. Kurz darauf nahmen die durch Zeugen verständigten Beamten im Nahbereich einen 20-jährigen Bad Homburger fest. Der Tatverdächtige zeigte sich nach Angaben der eingesetzten Polizisten äußerst aggressiv und widersetzte sich der Festnahme, sodass es zum Einsatz von Pfefferspray kam. Nachdem die Beamten ihn festgenommen hatten, wobei eine Polizistin und ein Polizist leicht verletzt wurden, brachten sie den Festgenommenen in eine psychiatrische Klinik.

5. Auseinandersetzung in Supermarkt, Kronberg, Westerbachstraße, 21.08.2020, gg. 22.00 Uhr (pa)Am Freitagabend wurde die Polizei zu einem Supermarkt in der Kronberger Westerbachstraße gerufen, nachdem es dort zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sei. Gegen 22.00 Uhr soll ein 55-jähriger Kunde einen 50 Jahre alten Mitarbeiter an der Kasse körperlich angegangen sein, nachdem ihn dieser zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung aufgefordert habe. Die verständigten Polizeibeamten fertigten aufgrund der unterschiedlichen Sachverhaltsschilderungen der beteiligten Personen schließlich mehrere Strafanzeigen wegen Verdachts wechselseitiger Körperverletzungen zwischen den beiden Männern sowie Beleidigungen, die sich zwei bei dem Streit ebenfalls anwesende Frauen jeweils gegenseitig vorwerfen.

6. 20-Jähriger attackiert – Zeugen gesucht, Bad Homburg v. d. Höhe, Ober-Erlenbach, Ochsenwiesen, 20.08.2020, gg. 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr (pa)Die Bad Homburger Kriminalpolizei sucht nach einer gefährlichen Körperverletzung am Donnerstag in Ober-Erlenbach nach Zeugen der Tat. Ein 20-jähriger Bad Homburger erstattete am Donnerstagabend Anzeige, nachdem er eigenen Angaben zufolge am Nachmittag im Bereich der Ochsenwiesen von vier ihm bekannten jungen Männern geschlagen und getreten wurde. Laut Schilderung des 20-Jährigen, der bei der Tat leicht verletzt wurde, sei nach der Tat ein älteres Ehepaar aus Richtung der Kleingärten im Bereich der Straße „Am Nußgrund“ zu ihm gekommen und habe Hilfe angeboten. Das zuständige Fachkommissariat bittet diese wichtigen Zeugen, sowie mögliche weitere Personen, die das Geschehen beobachtet haben, sich unter der Rufnummer (06171) 120 – 0 zu melden.

7. Nach Unfall geflüchtet, Bad Homburg, Kirdorf, Stedter Weg, Samstag, 22.08.2020, 10.00 Uhr bis Sonntag, 23.08.2020, 18.35 Uhr (mhe)Am Wochenende stieß in Bad Homburg Kirdorf ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen einen geparkten Pkw und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Ein 35-jähriger Frankfurter hatte ersten Ermittlungen zufolge seinen Mini im Stedter Weg entgegen der Fahrtrichtung geparkt. Zwischen Samstag, 10.00 Uhr und Sonntagabend, 18.35 Uhr streifte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer im Vorbeifahren mit seinem Fahrzeug die komplette Beifahrerseite des Mini und verursachte einen Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Verkehrsteilnehmer und bitte Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht geben können, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

8. Unfallflucht, Bad Homburg, Mammolshainer Straße, Sonntag, 23.08.2020, 20.00 Uhr bis Montag, 24.08.2020, 08.00 Uhr (mhe)Ein bislang noch unbekannter Verkehrsteilnehmer hat von Samstag auf Sonntag in Bad Homburg ein anderes Fahrzeug beschädigt und ist anschließend geflüchtet. Der Fahrer eines grauen Mini Cooper hatte sein Fahrzeug am Samstagabend in der Mammolshainer Straße ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkt. Ein anderes Fahrzeug stieß ersten Ermittlungen zufolge im Bereich der Mammolshainer Straße Ecke Altkönigstraße gegen den Mini Cooper, wobei ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro verursacht wurde. Da der Unfallverursacher von der Unfallstelle flüchtete, bittet die Polizeistation Bad Homburg Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

9. Taxifahrt endet im Splitthaufen – Fahrgäste leicht verletzt, Friedrichsdorf, Homburger Landstraße, Sonntag, 23.08.2020, 01.10 Uhr (mhe)Am frühen Sonntagmorgen endete in Friedrichsdorf eine Taxifahrt für die Fahrgäste mit Verletzungen. Der 22-jährige Fahrer eines Taxis transportierte vier Fahrgäste auf der Homburger Landstraße in Fahrtrichtung Köppern. Die Homburger Landstraße ist derzeit nur für Anlieger befahrbar. Ersten Erkenntnissen zufolge übersah der Taxifahrer im Baustellenbereich einen am rechten Fahrbahnrand aufgeschütteten Splitthaufen und fuhr auf diesen auf, so dass das Taxi mit der Front auf dem Splitt zum Stehen kam. Dabei stießen die auf den Rücksitzen befindlichen Fahrgäste gegen die Frontsitze und wurden dabei verletzt. Die Verletzungen wurden in nahegelegenen Krankenhäusern versorgt. Am Taxi entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de