HH: 230125-2. Zeugenaufruf: Unbekannter überfällt Tankstelle in Hamburg-Finkenwerder

Tatzeit: 25.01.2023, 02:40 Uhr

Tatort: Hamburg-Finkenwerder, Ostfrieslandstraße/Auedeich

Nachdem in der Nacht zu heute ein bislang Unbekannter eine Tankstelle in Finkenwerder überfallen hat, sucht die Polizei nach Zeugen.

Den bisherigen Erkenntnissen des Raubdezernates der Region Harburg (LKA 184) zufolge hatte der Mann letzte Nacht den Verkaufsraum betreten, die 60-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und die Herausgabe von Geld verlangt. Als sie der Forderung nachgekommen war, flüchtete der Täter mit seiner Beute – Bargeld in niedrigem dreistelligen Bereich und Zigaretten – zu Fuß über die Ostfrieslandstraße in Richtung Steendiek.

Die Mitarbeiterin wurde bei dem Überfall nicht verletzt. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Funkstreifenwagen führten nicht zur Feststellung eines Tatverdächtigen, der wie folgt beschrieben wird:

– männlich
– ca. 18 bis 25 Jahre alt
– ca. 170 bis 175 cm groß
– sehr schlank
– sprach akzentfreies Deutsch
– bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover mit weißem
„Nike“-Emblem auf der Brust, weißen Turnschuhen und einem
schwarzen Cap
– maskiert mit einem schwarzen Mund-Nasen-Schutz
– führte eine schwarze Sporttasche mit sich
Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen, welche nun durch die Harburger Kriminalpolizei (LKA 18) fortgeführt werden.

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können und/oder vergangene Nacht verdächtige Beobachtungen rund um den Tatort beziehungsweise entlang der Fluchtroute gemacht haben, werden gebeten, sich unter 040 4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Zim.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sören Zimbal
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de