HH: 230117-3. Zwei Festnahmen nach versuchtem besonders schweren Fall des Diebstahls in Hamburg-St. Pauli

Tatzeit: 17.01.2023, 03:11 Uhr

Tatort: Hamburg-St. Pauli, Gilbertstraße

Polizeibeamte haben heute Nacht zwei 16-jährige Marokkaner vorläufig festgenommen. Sie werden verdächtigt, versucht zu haben in Geschäftsräume einer Firma im Hamburger Stadtteil St. Pauli einzubrechen.

Ein Zeuge alarmierte die Polizei, nachdem er beobachtet hatte, wie die beiden Jugendlichen versucht hatten, sich über Fenster Zugang in die Geschäftsräume zu verschaffen. Als die Polizei eintraf, flüchteten die Verdächtigen zunächst, konnten jedoch eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Dabei leistete einer erheblichen Widerstand. Die Polizeibeamten wurden leicht verletzt, konnten ihren Dienst jedoch fortsetzen.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Festgenommenen wurde Einbruchswerkzeug aufgefunden und als Beweismittel sichergestellt.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm noch in den frühen Morgenstunden die Ermittlungen, welche nun durch das Landeskriminalamt 114 (LKA 114) fortgeführt werden. Insbesondere prüfen die Kriminalbeamten auch, ob die Männer für weitere Taten in Betracht kommen. Die beiden mutmaßlichen Einbrecher müssen sich jetzt vor dem Haftrichter verantworten.

Ah.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Joscha Ahlers
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de