HH: 230115-3. Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten in Hamburg-Bergedorf

Unfallzeit: 14.01.2023, 22:25 Uhr; Unfallort: Hamburg-Bergedorf, Fockenweide

Bei einem Verkehrsunfall in Bergedorf ist ein 41-jähriger Mann am Samstagabend schwer verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen waren Passanten auf den offenbar alkoholisiert und hilflos in der Zufahrt zu einem Garagenhof liegenden Mann aufmerksam geworden und hatten den Rettungsdienst alarmiert. Noch vor dessen Eintreffen bog ein Autofahrer (52) mit offenbar zügiger Geschwindigkeit auf das Grundstück ein und überrollte mit seinem Toyota Avensis den am Boden liegenden Mann. Gemeinsam mit den Passanten hob der Autofahrer sein Fahrzeug mit einem Wagenheber an und befreite den Verletzten.

Das Unfallopfer erlitt Kopf- und Thoraxverletzungen und wurde unter Notarztbegleitung in ein Krankenhaus transportiert, in dem er stationär aufgenommen wurde. Lebensgefahr besteht nicht.

Der Autofahrer stand unter Alkoholeinfluss. Er wurde ans Polizeikommissariat 43 transportiert, wo ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Für die Unfallaufnahme zogen die Einsatzkräfte der Polizei auch einen Sachverständigen hinzu. Die weiteren Ermittlungen führt der Verkehrsunfalldienst Süd (VD 42).

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben dazu machen können, unter welchen Umständen das Unfallopfer auf die Zufahrt des Garagenhofs gelangte, werden gebeten, sich unter 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-58888
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de