HH: 230109-1. Zeugenaufruf: Unbekannter überfällt Spielhalle in Hamburg-Lohbrügge

Tatzeit: 08.01.2023, 23:45 Uhr

Tatort: Hamburg-Lohbrügge, Lohbrügger Landstraße

Nachdem gestern Abend ein Unbekannter eine Spielothek im Hamburger Stadtteil Lohbrügge überfallen hat, sucht die Polizei nach Zeugen.

Den bisherigen Erkenntnissen des Raubdezernates der Region Bergedorf (LKA 173) zufolge hatte der Unbekannte zunächst die Spielhalle betreten. Im weiteren Verlauf schlug er einem 36-jährigen Kunden ins Gesicht, zeigte der 40 Jahre alten Mitarbeiterin eine Schusswaffe vor und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Anschließend flüchtete der Täter mit Bargeld im mittleren, dreistelligen Bereich in unbekannte Richtung.

Ein Rettungswagen transportierte den leicht Verletzten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Das Kriseninterventionsteam des DRK übernahm vor Ort die psychosoziale Akutbetreuung der Angestellten.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Identifizierung eines Tatverdächtigen. Dieser wird wie folgt beschrieben:

– männlich
– 30 bis 35 Jahre alt
– ca. 165 bis 170 cm groß
– vermutlich südländische Erscheinung
– trug einen Vollbart
– komplett dunkel gekleidet
– weiße FFP2-Maske
Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen, welche nun durch das LKA 173 fortgeführt werden.

Zeugen, die gestern Abend verdächtige Beobachtungen gemacht haben und/oder Hinweise zu dem Gesuchten geben können, werden gebeten, sich unter 040 4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Zim.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sören Zimbal
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de