HH: 230103-2. Zeugenaufruf nach Raub in Hamburg-Marmstorf

Zeit: 02.01.2023, 17:08 Uhr

Ort: Hamburg-Marmstorf, Langenbeker Weg

Gestern Abend bedrohte ein noch unbekannter Täter einen 56-jährigen Busfahrer mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Das Raubdezernat der Region Harburg (LKA 184) führt die Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Geschädigte aus seinem HVV-Bus der Linie 145 an der Haltestelle „Zum Jägerfeld“ ausgestiegen, um die dortige Toilette aufzusuchen. Als er diese wieder verlassen hatte, versetzte der Täter ihm unvermittelt einen Schlag, bedrohte ihn mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Räuber Bargeld aus dem Portemonnaie des Busfahrers erbeutet hatte, flüchtete er in unbekannte Richtung. Der Täter trug eine OP-Maske und kann nicht näher beschrieben werden.

Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Tatverdächtigen.

Der Geschädigte erlitt eine leichte Kopfverletzung, die von einer Rettungswagenbesatzung vor Ort versorgt werden konnten. Er konnte seinen Dienst nicht fortsetzen und wurde von einem anderen Busfahrer abgelöst.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm noch am Abend die Ermittlungen, welche nun durch das Landeskriminalamt der Region Harburg (LKA 184) fortgeführt werden.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben und/oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei unter 040/ 4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Ah.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Joscha Ahlers
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de