HH: 221221-5. Ergebnisse einer Fahrradgroßkontrolle

Zeit: 20.12.2022, 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr; Orte: a) Hamburg-Harburg, Nartenstraße/Hannoversche Straße/Brücke des 17. Juni, b) Hamburg-Neustadt, Stephansplatz/Gorch-Fock-Wall, c) Hamburg-Winterhude, Mühlenkamp/Poelchaukamp

Die drei Fahrradstaffeln der Polizei Hamburg haben gestern erneut eine Großkontrolle durchgeführt. Die Polizei zieht Bilanz.

Im Verlauf des sechsstündigen Einsatzes wurden insgesamt 160 Verkehrsverstöße festgestellt:

Bereich Radverkehr

Ordnungswidrigkeitenanzeigen (92)

– 62x Rotlichtmissachtung
– 18x Befahren des Gehwegs
– 8x Befahren der falschen Radwegseite
– 4x missbräuchliche Benutzung eines Mobiltelefons während der
Fahrt
Auch folgende Verstöße anderer Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer wurden dokumentiert:

Bereich Kraftfahrzeugverkehr

Strafanzeigen (2)

– 1x Fahren ohne Fahrerlaubnis
– 1x Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz)
Ordnungswidrigkeitenanzeigen (61)

– 18x Rotlichtmissachtung
– 14x Grünpfeilmissachtung
– 9x missbräuchliche Benutzung eines Mobiltelefons während der
Fahrt
– 6 Abbiege-/Wendeverstöße
– 4 Geschwindigkeitsverstöße beim Rechtsabbiegen von
Kraftfahrzeugen über 3,5 Tonnen
– 4 Parkverstöße
Bereich Elektrokleinstfahrzeuge/E-Scooter

Ordnungswidrigkeitenanzeigen (4)

– 2x Befahren des Gehwegs
– 1x Parkverstoß
– 1x Rotlichtmissachtung
Bereich Fußgängerverkehr

Ordnungswidrigkeitenanzeigen (1)

– 1x Rotlichtmissachtung
Die Fahrradstaffeln werden auf künftig derartige Schwerpunkteinsätze durchführen, um die Sicherheit auf Hamburgs Straßen weiter zu erhöhen.

Abb.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-58888
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de