HH: 221115-3. Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall in Hamburg-Horn – Die Polizei sucht Zeugen

Unfallzeit: 14.11.2022, 19:09 Uhr

Unfallort: Hamburg-Horn, Rennbahnstraße/Hermannstal

Gestern ist es am frühen Abend im Hamburger Stadtteil Horn zu einer Kollision zwischen einem Motorroller und einem Kleintransporter gekommen, bei der der 52-jährige Rollerfahrer schwer verletzt worden ist.

Den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrsstaffel Süd (VD 4) zufolge hatte der 34-Jährige mit seinem Fiat-Transporter die Sievekingsallee in Richtung Osten befahren und war bei mutmaßlichem Grünlicht nach links in die Rennbahnstraße abgebogen.

Im weiteren Verlauf kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß mit dem Piaggio-Fahrer. Er hatte zuvor die Straße Hermannstal in Richtung Westen befahren und war ebenfalls mutmaßlich bei Grün nach rechts in die Rennbahnstraße abgebogen.

Bei der Kollision erlitt der 52-Jährige zunächst lebensgefährliche Verletzungen (unter anderem ein Thoraxtrauma). Ein Rettungswagen transportierte ihn unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus. Sein Zustand ist mittlerweile stabil.

Unterstützt wurden die Beamten des Verkehrsunfalldienstes Süd bei der Unfallaufnahme durch einen 3-D-Scanner sowie einen Sachverständigen.

Teile der Kreuzung mussten bis 23:36 Uhr für den Verkehr gesperrt werden, es kam zu geringen Beeinträchtigungen.

Die Ermittler der VD 4 bitten Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Hinweise zu der Ampelsituation geben können, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter 040 4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden. Insbesondere suchen die Beamten auch nach dem Fahrer eines Fahrzeugs, der kurz vor der Kollision auf dem rechten Geradeausfahrstreifen des Hermannstals in Richtung Sievekingsallee unterwegs war. Er kommt als wichtiger Zeuge in Betracht.

Zim.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sören Zimbal
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de