HH: Während laufender Bewährungsstrafe: 31 Hamburg – Souvenirs aus Buchladen im Hauptbahnhof entwendet- Festnahme und Zuführung durch Bundespolizei-

Am 12.11.2022 gegen 13.15 Uhr nahmen Bundespolizisten einen „Souvenirjäger“ (m.67) in einem Buchladen im Hamburger Hauptbahnhof vorläufig fest. Zuvor beobachteten zwei DB-Sicherheitsdienstmitarbeiter wie der Beschuldigte zwei kleine Souvenirs (Hamburg-Magneten) in seine Jackentasche steckte, ohne die Ware zu bezahlen.

Eine Streife der Bundespolizei wurde angefordert und der Beschuldigte vor Ort festgehalten.

„Bundespolizisten durchsuchten anschließend die Bekleidung des Tatverdächtigen nach Diebesgut und entdeckten letztendlich -31- Hamburg Souvenirs (zahlreiche Hamburg Schlüsselanhänger, diverse Magneten mit Hamburger Motiven) im Wert von rund 150 Euro.“

Die fahndungsmäßige Überprüfung der Personalien ergab, dass der 67 – Jährige bereits polizeilich einschlägig aufgrund von Eigentumsdelikten bekannt ist. Aktuell bestehen gegen den Beschuldigten vier Fahndungsnotierungen zur Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft aufgrund von verschiedenen Straftaten.

„Der Tatverdächtige hat die aktuellen Diebstähle nunmehr während einer laufenden Bewährungsstrafe begangen und wurde über den Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg der U-Haftanstalt zugeführt.“

Ein weiteres Strafverfahren (Verdacht auf Diebstahl) wurde gegen den iranischen Staatsangehörigen eingeleitet.

RC

Rückfragen bitte an:

Pressesprecher
Polizeioberkommissar Rüdiger Carstens (RC)
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: bpoli.hamburg.oea@polizei.bund.de