HH: 221101-2. Raubüberfall auf eine Gaststätte in Hamburg-Altstadt – Zeugen gesucht

Tatzeit: 01.11.2022, 00:59 Uhr; Tatort: Hamburg-Altstadt, Speersort

Die Polizei fahndet nach drei noch unbekannten Männern, die am frühen Dienstagmorgen eine Angestellte eines Restaurants bedroht und Bargeld gefordert haben. Anschließend flüchteten die Täter mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Mitarbeiterin des Lokals befand sich nach Betriebsschluss in einem Büro, als sie über die Videoüberwachung mehrere Personen durch den Gastraum offensichtlich in ihre Richtung laufen sah. Nachdem sich die Unbekannten Zutritt zu dem Büro verschafft hatten, bedrohten sie die Angestellte und forderte sie zur Herausgabe der Einnahmen der Gaststätte auf. Anschließend flüchteten die Täter mit mehreren tausend Euro Beute in unbekannte Richtung.

Die 32-jährige Schichtleiterin offenbarte sich daraufhin zwei noch anwesenden Kollegen, die die Polizei verständigten.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Räuber.

Diese werden als etwa 180 cm große Männer beschrieben, die dunkel gekleidet waren und ihre Gesichter mit OP-Masken bedeckt hatten. Einer von ihnen hatte eine kräftige Figur und trug eine Trainingshose mit weißen Seitenstreifen und eine dunkle Trainingsjacke, auf der ein orangefarbener Schriftzug „HEB“ aufgedruckt war. Des Weiteren trug er eine graue Mütze und dunkle Schuhe. Alle Täter sollen akzentfreies Deutsch gesprochen haben.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm noch in der Nacht die ersten Maßnahmen, bei denen auch die Spurensicherung zum Einsatz kam.

Die weiteren Ermittlungen führt nun das Raubdezernat der Region Mitte I (LKA 114).

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei unter 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Mx.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de