HH: 221027-1. Eine Zuführung nach Fahrzeugdiebstahl in Hamburg-Fuhlsbüttel

Tatzeit: 25.10.2022, 12:30 Uhr

Tatort: Hamburg-Fuhlsbüttel, Flughafenstraße, Parkhaus 2

Ermittlern der Kriminalpolizei des Flughafens ist es gestern (26.10.) gelungen, einen 22-Jährigen vorläufig festzunehmen. Er steht im Verdacht, tags zuvor einen Pkw aus dem Airport-Parkhaus 2 entwendet zu haben.

Ein 53-Jähriger erstattete gestern Vormittag Anzeige bei der Polizei am Flughafen. Zuvor hatte er den von seinem Bruder im Parkhaus abgestellten Pkw abholen wollen, allerdings lediglich einen leeren Stellplatz vorgefunden.

Die anschließenden Ermittlungen der Beamten ergaben, dass der Citroen bereits am frühen Dienstagabend aus dem Parkhaus gefahren worden war – und zwar mit nicht für den Citroen ausgegebenen Kennzeichen. Die stattdessen angebrachten Kennzeichen waren zuvor von einem ebenfalls dort geparkten Mercedes abmontiert worden. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen geriet der 22 Jahre alte Deutsche ins Visier der Polizisten.

Ihnen gelang es, den mutmaßlichen Fahrzeugdieb am frühen Nachmittag im Hamburger Stadtteil Dulsberg vorläufig festzunehmen. Neben Beweismitteln zu dem Fahrzeug- und Kennzeichendiebstahl stellten die Beamten auch seine zu diesem Zeitpunkt getragene Oberbekleidung sicher – denn auch diese hatte der Mann bisherigen Erkenntnissen zufolge bei einem Pkw-Aufbruch erlangt.

Die seitens der Kriminalpolizei geführten Ermittlungen dauern an. Weiterhin prüfen die Beamten, ob der Tatverdächtige für weitere, ähnlich gelagerte Taten in Betracht kommt. Er wurde noch gestern der Untersuchungshaftanstalt zugeführt.

Zim.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sören Zimbal
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de