HH: 221020-1. Zwei Zuführungen nach Taschendiebstahl in Hamburg-St. Georg

Tatzeit: 19.10.2022, 14:58 Uhr

Tatort: Hamburg-St. Georg, Adenauerallee

Zivilfahnder des Polizeikommissariats 11 (PK 11) haben gestern Nachmittag am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB)zwei 21- und 24-jährige Männer vorläufig festgenommen. Sie stehen im Verdacht, zuvor einen Taschendiebstahl begangen zu haben.

Die Fahnder beobachteten zunächst den jüngeren Verdächtigen bei seinem Versuch, heimlich in die Manteltasche einer Passantin zu greifen. Nachdem sein Vorhaben offenbar fehlgeschlagen war, vollendete wenig später sein Begleiter die Tat und entwendete das Handy der Frau (35) unbemerkt aus deren Manteltasche.

Als die Männer sich anschließend gemeinsam von der Frau entfernten, nahmen die Polizisten die mutmaßlichen Diebe, algerische und marokkanische Staatsangehörige, vorläufig fest.

Bei der Durchsuchung des 24-Jährigen fanden sie neben dem zuvor entwendeten Smartphone auch ein Pfefferspray und stellten beides sicher.

Beamte des örtlich zuständigen Landeskriminalamts 115 (LKA 115) übernahmen die weiteren Ermittlungen und führten die Verdächtigen nach erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter zu.

Die Ermittlungen dauern an. Insbesondere prüft die Kriminalpolizei, ob die Tatverdächtigen für weitere Taten verantwortlich sein könnten.

Ka.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de