HH: 221014-2. Überfall auf Kiosk in Barmbek-Nord – Polizei sucht Zeugen

Tatzeit: 13.10.2022, 19:05 Uhr

Tatort: Hamburg Barmbek-Nord, Rudolphiplatz

Gestern Abend überfiel ein bislang unbekannter Täter in Barmbek-Nord einen Kiosk. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen betrat der maskierte Täter den Kiosk, in dem eine Angestellte (51) sich zusammen mit einem Kunden (47) aufhielt. Der Räuber drohte mit einem Messer in der Hand und forderte von der Angestellten die Herausgabe des Bargelds aus der Kasse. Nachdem diese ihm einen geringen Bargeldbetrag ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter aus dem Kiosk in unbekannte Richtung.

Die beiden Geschädigten blieben bei dem Überfall unverletzt und verständigten die Polizei.

Sofort eingeleitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:

– männlich
– vermutlich Deutscher, sprach akzentfreies Deutsch
– 20 bis 25 Jahre alt
– 175 bis 180 cm groß
– dickliche bis kräftige Figur
– sehr kurze Haare
– kleine helle Augen
– bekleidet mit beigefarbener Jacke, blauer Jeanshose und
Handschuhen
– maskiert mit einem weißen Tuch vorm Gesicht
Die Ermittlungen werden bei der für die Region Hamburg-Nord zuständigen Fachdienststelle für Raubdelikte (LKA 144) geführt und dauern an.

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Ka.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de