HH: 221006-6. Verbundeinsatz im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft im ÖPNV in Hamburg-Neustadt

Zeiten: 05.10.2022, 13:30 Uhr – 17:00 Uhr; Ort: Hamburg-Neustadt, Bahnhof Jungfernstieg

Im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) führte die Polizei Hamburg mit Einsatzkräften der Bundespolizei, der Hamburger Hochbahn und der DB-Sicherheit einen gemeinsamen Schwerpunkteinsatz durch. Neben stationären Kontrollen im Bahnhofsbereich führten gemischte Teams auch mobile Überprüfungen durch.

Dabei kontrollierten die etwa 200 Einsatzkräfte annähernd 8.640 Personen, von denen 214 Personen nicht im Besitz eines gültigen Fahrausweises gewesen sind und 34 gegen die bestehende Trageverpflichtung eines Mund-Nasen-Schutzes verstoßen hatten.

Darüber hinaus leiteten die Beamten mehrere Ermittlungsverfahren zum Beispiel wegen Erschleichen von Leistungen, Besitz von Betäubungsmitteln oder in einem Fall wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts ein.

Die Institutionen der Sicherheitspartnerschaft werden auch zukünftig gemeinsame Schwerpunkteinsätze durchführen, um die Beförderungsvorschriften zu kontrollieren und die Fahrgäste zu sensibilisieren.

Mx.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de