HH: 221006-4. Ein schwerverletztes Kind bei Verkehrsunfall in Hamburg-Bergstedt

Unfallzeit: 05.10.2022, 16:50 Uhr; Unfallort: Hamburg-Bergstedt, Bergstedter Chaussee

Mittwochnachmittag wurde ein 13-jähriger Junge bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 32) führt die Ermittlungen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befand sich der 13-Jährige mit seinem Spielroller auf dem Gehweg entlang der Bergstedter Chaussee. Auf der Fahrbahn herrschte zu diesem Zeitpunkt zähflüssiger Verkehr in Richtung Bergstedt.

Der Junge überquerte im weiteren Verlauf zwischen den langsam rollenden Fahrzeugen die Fahrbahn. Als er die Fahrbahnmitte passiert hatte, wurde er von einem in Richtung Sasel fahrenden Citroen einer 71-jährigen Frau erfasst und gegen einen weiteren Pkw geschleudert. Anschließend fiel der 13-Jährige auf die Fahrbahn.

Dabei erlitt er eine schwere Fußverletzung sowie Hautabschürfungen und wurde nach der Erstversorgung durch eine Rettungswagenbesatzung unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus transportiert.

Spezialisten des Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) übernahmen die ersten Ermittlungen, für die auch die Bergstedter Chaussee im Bereich der Unfallstelle bis etwa 19:00 Uhr zeitweise voll gesperrt werden musste.

Die Ermittlungen dauern an.

Mx.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de