HH: 220718-1. Tatverdächtiger nach Sexualdelikt in Untersuchungshaft – Zeugenaufruf

Tatzeit: 17.07.2022, 03:47 Uhr; Tatort: Hamburg-Rotherbaum, Dillstraße

In der Nacht zu Sonntag wurde eine 26-jährige Frau im Stadtteil Rotherbaum Opfer eines Sexualdelikts. Ein Tatverdächtiger kam in Untersuchungshaft. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war die Frau auf dem Nachhauseweg von einer nahegelegenen U-Bahnstation, als sie von einem ihr unbekannten Mann plötzlich von hinten unsittlich berührt wurde. Im weiteren Verlauf griff der Unbekannte sie an, brachte sie zu Boden und nahm sexuelle Handlungen an ihr vor. Die Frau schrie laut und versuchte, auf sich aufmerksam zu machen. Während der Tat verlagerte sich das Geschehen mehrere Meter in Richtung einer nahegelegenen Grünanlage. Der Angreifer ließ von ihr ab und flüchtete, nachdem Zeugen auf die Tat aufmerksam geworden waren.

Nach Eingang des Notrufs leitete die Polizei sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. In deren Verlauf wurde ein 23-jähriger Rumäne als Tatverdächtiger in Tatortnähe angetroffen und vorläufig festgenommen.

Ermittler der Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42) übernahmen noch in der Nacht die Prüfung strafprozessualer Sofortmaßnahmen. In deren Verlauf führten sie den Verdächtigen einem Haftrichter zu. Am Montag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl gegen ihn.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-58888
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de