HH: 220619-2. Zwei Verkehrsunfälle mit schwer verletzten Fußgängern in Hamburg-St. Georg und Hamburg-Wandsbek

Unfallzeiten:

a. 18.06.2022, 12:08 Uhr b. 18.06.2022, 23:01 Uhr Unfallorte: a. Hamburg-St. Georg, Hammerbrookstraße b. Hamburg-Wandsbek, Wandsbeker Marktplatz, ZOB

Sowohl gestern Mittag als auch gestern am späten Abend wurden Fußgänger bei Verkehrsunfällen schwer verletzt. Spezialisten der Verkehrsdirektion Süd (VD 4) und der Verkehrsdirektion Ost (VD 3) haben die jeweiligen Ermittlungen übernommen.

a. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 27-jährige Fahrer eines roten Opels die Einbahnstraße Hammerbookstraße in Richtung Norderstraße, als ein 27-Jähriger plötzlich zwischen parkenden Fahrzeugen auf die Fahrbahn lief. Der Fahrer konnte eine Kollision mit dem Fußgänger nicht mehr verhindert. Der Fußgänger wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.

b. Der 45-jährige Fahrer eines Linienbusses fuhr über die Buseinfahrtspur auf das Gelände des ZOB Wandsbek, um seine Haltestelle anzufahren. Ein 23-jähriger Fußgänger ging in diesem Moment unvermittelt direkt vor dem einfahrenden Bus auf die Fahrbahn und wurde erfasst. Der in der Folge bewusstlose Mann wurde nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Es besteht Lebensgefahr. Im Rahmen der ersten Ermittlungen ergaben sich Hinweise, wonach beim Fußgänger der Verdacht bestand, dass dieser unter dem Einfluss von Alkohol stand. Eine entsprechende Blutprobenentnahme wurde angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt. Für die Unfallaufnahme durch den Verkehrsunfalldienst wurde auch ein Sachverständiger eingesetzt. Der ZOB war für den Zeitraum der Maßnahmen gesperrt worden.

Die Ermittlungen der Verkehrsdirektionen dauern an.

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de