HH: 220614-1. Verhaftung eines Tatverdächtigen nach versuchtem Tötungsdelikt in Hamburg St. Pauli

Tatzeit: 08.05.2022, 00:54 Uhr

Tatort: Hamburg-St. Pauli, Reeperbahn

Zielfahnder (LKA 23) haben gestern einen 17-jährigen deutsch-russischen Staatsangehörigen verhaftet, der im Verdacht steht, einen 24-Jährigen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu haben. Siehe hierzu auch Pressemitteilung https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5216320

Umfangreiche Ermittlungen der Mordkommission (LKA 41) hatten zur Identifizierung des Tatverdächtigen geführt. Die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkte daraufhin einen Haftbefehl, der gestern gegen 17 Uhr durch Zielfahnder des Landeskriminalamts im Hamburger Stadtgebiet vollstreckt wurde. Im Zuge der anschließenden Durchsuchung der Wohnung in Hamburg-Neuland stellten die Beamten zudem Beweismittel sicher.

Der 17-Jährige wurde der Untersuchungshaftanstalt Hamburg zugeführt.

Der 24-jährige Geschädigte konnte zwischenzeitlich wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Ah.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Joscha Ahlers
Telefon: 040 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de