HH: 220607-1. Zeugenaufruf nach Sexualdelikt in Hamburg-Langenbek

Tatzeit: 03.06.2022, 23:00 Uhr; Tatort: Hamburg-Langenbek, Elisabeth-Lange-Weg

Am Freitagabend wurde eine 27-jährige Frau in Langenbek Opfer eines Sexualdelikts. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war die Frau zuvor aus einem Bus ausgestiegen und ging auf ihrem Weg nach Hause durch eine Grünanlage. Dort soll der unbekannte Täter sie von hinten attackiert und unsittlich berührt haben. Die Frau schrie sofort laut um Hilfe, woraufhin der Täter von ihr abließ und in unbekannte Richtung flüchtete.

Nach Eingang des Notrufs leitete die Polizei mit mehreren Funkstreifenwagen sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Ein Tatverdächtiger konnte in deren Verlauf jedoch nicht mehr angetroffen werden.

Der Täter wird bislang wie folgt beschrieben:

– männlich
– etwa 20 bis 25 Jahre
– etwa 1,75 m bis 1,80 m
– dunklerer Teint
– schwarze, lockige Haare
– trug eine schwarze Weste, einen grauen Kapuzenpullover und eine
dunkle Hose
Die Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder im Zusammenhang mit der geschilderten tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-58888
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de