HH: 220606-4. Marihuana-Aufzuchtplantage in Hamburg-Sasel entdeckt – ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Tatzeit: 03.06.2022, 13:17 Uhr; Tatort: Hamburg-Sasel, Kätnerweg

Freitagmittag nahmen Polizisten einen 30-jährigen Deutschen vorläufig fest, der im Verdacht steht, professionell in seinem Keller Marihuana gezüchtet zu haben. Das Rauschgiftdezernat (LKA 68) hat die Ermittlungen übernommen.

Ein Monteur für die sich im Keller befindende Heizungsanlage eines Wohnhauses nahm einen deutlichen Marihuanageruch aus einem der Kellerräume war und verständigte daraufhin die Polizei.

Beamte des Polizeikommissariats 35 vollstreckten daraufhin einen zwischenzeitlich durch die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkten Durchsuchungsbeschluss für das Endreihenhaus. Hierbei wurde auch der 30-jährige Bewohner angetroffen und vorläufig festgenommen.

Des Weiteren fanden die Polizisten in einem Kellerraum eine professionelle Marihuana-Aufzuchtplantage auf. Neben über 130 Marihuanapflanzen stellten die Beamten etwa 1,5 Kilogramm bereits abgeerntetes Marihuana und das Aufzuchtequipment sicher.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen verblieb der 30-Jährige auf freiem Fuß, da keine Haftgründe vorlagen.

Die Ermittlungen dauern an.

Mx.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de