HH: 220524-4. Zuführung nach Sexualdelikt in Hamburg-Othmarschen

Tatzeit: 23.05.2022, 17:03 Uhr; Tatort: Hamburg-Othmarschen, Himmelsleiter/Elbchaussee

Nach einem Sexualdelikt haben Polizeibeamte am Montagnachmittag am Elbstrand einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Der Verdächtige muss sich heute vor einem Haftrichter verantworten.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte sich die 17-jährige Geschädigte gemeinsam mit einer Freundin zunächst am Elbstrand aufgehalten. Schon dort soll der später festgenommene Tatverdächtige sie beobachtet haben. Nachdem die beiden jungen Frauen den Strand verlassen hatten, soll der Verdächtige sie verfolgt haben. Auf dem Weg zur Elbchaussee soll er die 17-Jährige unsittlich berührt haben. Anschließend flüchtete er zurück zum Elbstrand.

Nach Eingang des Notrufs leitete die Polizei mit mehreren Funkstreifenwagen sofortige Fahndungsmaßnahmen ein. In deren Verlauf nahmen Einsatzkräfte den Tatverdächtigen am Elbstrand vorläufig fest. Bei ihm handelt es sich um einen 33-jährigen Türken.

Spezialisten der Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42) übernahmen noch am Abend die Ermittlungen. Sie führten den Tatverdächtigen einem Haftrichter zu. Die Entscheidung über den Erlass eines Haftbefehls steht noch aus.

Abb.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-58888
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de