HH: 220522-1. Eine Zuführung nach versuchtem Tötungsdelikt in Hamburg-Uhlenhorst

Tatzeit: 21.05.22, 08:40 Uhr

Tatort: Hamburg-Uhlenhorst, Winterhuder Weg

Polizeibeamte des Polizeikommissariats 31 nahmen gestern Morgen einen Mann vorläufig fest, der im Verdacht steht, eine 41-Jährige mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Die Mordkommission (LKA 41) hat die Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hat ein 25-jähriger Somalier auf eine Frau eingestochen und sie schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter und die Geschädigte kannten sich offenbar. Der Mann war anschließend geflüchtet, konnte aber im Rahmen der Fahndung noch in Tatortnähe vorläufig festgenommen werden. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde aufgefunden und sichergestellt.

Nachdem der Kriminaldauerdienst (LKA 26) die ersten Ermittlungen übernommen hatte, führten Spezialisten der Mordkommission diese anschließend fort.

Der 25-Jährige wurde der Untersuchungshaftanstalt Hamburg zugeführt.

Die Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, dauern an.

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de