POL-HH: 210919-2. Zwei Männer nach Wohnungsbrand in Hamburg-Harburg verstorben


Zeit: 19.09.2021, 03:44 Uhr

Ort: Hamburg-Harburg, Lassallestraße

Im Zusammenhang mit einem Brand in einem Mehrfamilienhaus sind heute in den frühen Morgenstunden zwei Männer ums Leben gekommen.

Nach ersten Erkenntnissen war der Brand in einer Wohnung im Erdgeschoss ausgebrochen.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand die Wohnung bereits in Flammen, die bis zum zweiten Obergeschoss schlugen.

Nach der ersten Brandbekämpfung wurde ein lebloser Mann aus der Brandwohnung geborgen. Reanimationsmaßnahmen wurden eingeleitet, blieben aber erfolglos.

Während der Löscharbeiten sprangen ein Mann und eine Frau aus dem Fenster einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Der Mann verstarb trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen der Rettungskräfte.

Die Frau wurde lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Zum aktuellen Gesundheitszustand können keine Angaben gemacht werden.

Die restlichen Bewohner des Hauses konnten durch die Feuerwehrkräfte aus ihren Wohnungen gerettet werden. Zwölf Personen im Alter zwischen einem und 58 Jahren erlitten leichte Rauchgasintoxikationen und wurden vor Ort behandelt.

Die Bewohner konnten im Anschluss an die Löscharbeiten nicht in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Brandermittler des Landeskriminalamtes (LKA 45) übernahmen den Brandort und mussten heute Morgen gegen 07:05 Uhr erneut die Feuerwehr alarmieren, weil noch Glutnester in der Brandwohnung vorhanden waren.

Für die Dauer der Lösch und Rettungsmaßnahmen war die Lassallestraße von 03:36 Uhr bis 05:30 Uhr komplett gesperrt.

Sowohl die Ermittlungen zur Brandursache als auch die Maßnahmen zur abschließenden Identifizierung der Verstorbenen dauern an.

Th.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de