HH: 200304-1. Verkehrsunfall mit Trunkenheit in Hamburg-St. Georg


Unfallzeit: 04.03.2020, 02:25 Uhr Unfallort: Hamburg-St. Georg, Lübeckertordamm/Wallstraße

Ein alkoholisierter 22-jähriger Mann verlor gestern in Folge überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Verteilerkasten, welcher erheblich beschädigt wurde und dadurch zu einem Ampelausfall im gesamten Kreuzungsbereich führte.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr der 22-Jährige mit seinem Pkw Fiat Panda geschwindigkeitsüberschreitend die Sechslingspforte in Richtung Lübeckertordamm und verlor im dortigen Kreuzungsbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug.

In der Folge prallte er gegen zwei Verkehrszeichen und einen Verteilerkasten, wo er letztlich zum Stehen kam. Die Verkehrszeichen wurden durch die Kollision verbogen und der Verteilerkasten derart beschädigt, dass die Ampelschaltung des gesamten Kreuzungsbereichs ausfiel. Die Arbeiten hieran dauern noch an.

Der 22-jährige Fahrer blieb unverletzt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,89 Promille. Es ist nicht auszuschließen, dass er außerdem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und sein Führerschein sichergestellt.

Der Fiat Panda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg