HB: Nr.: 0023–Flucht endet in Sackgasse–

Ort: Bremen-Oberneuland, Ludwig-Sütterlin-Straße
Zeit: 15.01.23, 00.10 Uhr
In der Nacht zu Sonntag entzog sich ein Autofahrer in der Vahr einer Verkehrskontrolle. Die Flucht vor der Polizei endete in einer Sackgasse in Oberneuland. Der 23 Jahre alte Fahrer konnte festgenommen werden. Er war ohne Fahrerlaubnis und betrunken unterwegs.

Gegen Mitternacht fiel der blaue Opel einer Streifenwagenbesatzung in der Vahrer Straße auf, als er bei Rot über eine Ampel in die Bürgermeister-Spitta-Allee fuhr. Sie gaben dem Fahrer das Zeichen zum Anhalten. Dieser hielt zunächst auch an, gab aber Gas, als die Einsatzkräfte zur Kontrolle ausstiegen und flüchtete über die Horner Straße und die Marcusallee in Richtung Oberneuland. Dort fuhr der Fahrer in eine Sackgasse. Als die Streife den Mann kontrollieren wollte, fuhr er auf einen Polizisten zu, der sich nur durch einen Sprung zur Seite retten konnte. Der Opel wurde schließlich in einer Sackgasse an der Ludwig-Sütterlin-Straße gestoppt. Der 23-Jährige fuhr ohne gültige Fahrerlaubnis und stand unter Alkoholeinfluss. Er wurde vorläufig festgenommen. Der Opel war der Wagen eines Freundes, der als Beifahrer ebenfalls im Auto saß.

Gegen den 23-Jährigen wurden mehrere Strafanzeigen gefertigt, unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr. Gegen den ebenfalls betrunkenen 38-jährigen Halter wurden Ermittlungen wegen Fahrenlassens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114
Fax: 0421/362-3749