HB: Nr.: 0729 –Auseinandersetzung in Kneipe–

Ort: Bremen-Walle, OT Westend, Waller Heerstraße
Zeit: 21.11.2022, 03:30 Uhr
In der Nacht zu Montag kam es in einer Kneipe in Walle zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei kam es zu Verletzten. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 03:30 Uhr wurden Einsatzkräfte zu einem Lokal in die Waller Heerstraße gerufen, weil es kurz zuvor eine Schlägerei gegeben haben sollte. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf eine Gruppe von drei Frauen im Alter von 20, 24 und 25 Jahren. Eine von ihnen hatte eine Kopfplatzwunde. Sie gaben an, in der Kneipe aufgrund ihrer Transidentität angegriffen und verletzt worden zu sein. Sie wurden anschließend von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. In der Kneipe stellten die Einsatzkräfte einen 18-Jährigen, der ebenfalls Verletzungen am Kopf aufwies, unter anderem wurden ihm Teile eines Zahns ausgeschlagen. Er lehnte eine medizinische Versorgung ab. Er gab weiterhin an, dass die Gruppe wiederum ihn angegriffen hätte und sich zuvor gegenüber Gästen aggressiv gezeigt hätte. Ein Zeuge bestätigte diese Aussage. Bei der Auseinandersetzung sollen auch Flaschen eingesetzt worden sein. Die Polizei fertigte Strafanzeigen wegen Körperverletzung und sucht weitere Beteiligte der Schlägerei. Die Ermittlungen dauern an.

Zwei Männer wurden wie folgt beschrieben: Beide waren etwa 170 cm groß und dunkel gekleidet. Einer trug eine dunkle Jacke der Marke „Wellensteyn“ und hatte braune Haare. Der zweite Mann soll ein weißes Oberteil getragen haben. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421 362-3888 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Bastian Demann
Telefon: 0421 362-12114