HB: Nr.: 0696 –Polizeikontrollen am Hauptbahnhof–

Ort: Bremen-Mitte, OT Bahnhofsvorstadt, Hauptbahnhof
Zeit: 08.11.2022
Am Dienstagabend führten Einsatzkräfte Schwerpunktmaßnahmen am Hauptbahnhof durch. Die Kontrollen dienten der Bekämpfung der Drogen- und Straßenkriminalität sowie der Unordnungserscheinung rund um den Hauptbahnhof.

Vom späten Nachmittag bis in die frühen Abendstunden führten Zivilkräfte und uniformierte Einsatzkräfte zahlreiche Identitätsfeststellungen durch. Sie sprachen mehrere Platzverweise aus und fertigten diverse Strafanzeigen, unter anderem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Ein mutmaßlicher 24-jähriger Drogendealer versuchte vor den Einsatzkräften zu flüchten, dabei warf er mehrere Verkaufseinheiten mit Kokain weg. Er wurde nach einem kurzen Sprint gestellt, vorläufig festgenommen und die Drogen sichergestellt. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellten die Einsatzkräfte Bargeld und Beweismittel sicher.

Insgesamt wurden acht Identitätsfeststellungen durchgeführt dabei unter anderem Kokain, Cannabis, Bargeld, Mobiltelefone und weitere Beweismittel beschlagnahmt. Weiterhin wurden sieben Platzverweise ausgesprochen und mehrere Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Die Polizei Bremen wird auch zukünftig Präsenz im Bereich des Hauptbahnhofs zeigen und gezielte, offene und verdeckte Schwerpunktmaßnahmen durchführen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Bastian Demann
Telefon: 0421 362-12114