HB: Nr.: 0632 –Niederländisches Bier überführt Einbrecher-

Ort: Bremen-Mitte, OT Bahnhofsvorstadt, Rembertiring, Breitenweg
Zeit: 06.10.222 – 07.10.22
Kein guter Donnerstag für einen Einbrecher in Bremen. Am Vormittag probierte der Dieb mit 16 Ansätzen vergeblich in ein Haus in der Innenstadt einzudringen und gegen Mitternacht wurde ihm ein niederländisches Bier bei einem erneuten Einbruch zum Verhängnis.

Der 24-Jährige versuchte zunächst mit einem Brecheisen das Fenster eines Mehrparteienhauses im Rembertiring aufzuhebeln. Als dieses nicht zum Erfolg führte, machte er sich an der Eingangstür zu schaffen, hinterließ 16 Hebelmarken und zog unweigerlich die Blicke anderer Passanten auf sich. Einsatzkräfte rückten an und nahmen den Mann vorläufig fest. Nach erfolgten polizeilichen Maßnahmen wurde er zunächst entlassen. Offenbar nicht geläutert, suchte er sich zusammen mit einem Komplizen nachts ein weiteres Objekt aus. Das Duo drang in eine Wohnung im Breitenweg ein und verursachte dabei erheblichen Lärm im Treppenhaus. Die Polizei erschien erneut schnell am Tatort und traf die Spezialisten für Eigentumsveränderungen im Flur an. Das Abstreiten der Tat war zwecklos, ein niederländisches Bier in der Hand des Einbrechers und eines gleicher Sorte in der aufgebrochenen Wohnung, vervollständigte die Indizienkette. Es klickten für die beiden 19 und 24 Jahre alten Diebe die Handschellen. Eine Haftprüfung dauert an.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114